Über Markus Pauzenberger

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Markus Pauzenberger, 8 Blog Beiträge geschrieben.

SPD Berlin verurteilt Angriff auf Bürgerbüro von Iris Spranger

Politische Entscheiderinnen und Entscheider geraten immer mehr in den Fokus von Anfeindungen. Sie sind immer wieder Beleidigungen, Drohungen, Hass und in Einzelfällen sogar Gewalt ausgesetzt. In der Nacht zum 17. Mai 2022 gab bei uns in Marzahn-Hellersdorf einen Angriff auf das Bürgerbüro von Iris Spranger, MdA, Kreisvorsitzende der SPD Marzahn-Hellersdorf, stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Berlin und Senatorin für Inneres, Digitalisierung und Sport. Dazu erklären:

Franziska Giffey, Landesvorsitzende der SPD Berlin: „Wir verurteilen den Angriff auf das Bürgerbüro unserer Abgeordneten und Innensenatorin Iris Spranger aufs Schärfste. Solche Angriffe sind Angriffe auf unsere freiheitliche Demokratie und den sozialen Frieden in unserer Stadt. In einer Demokratie darf Gewalt niem

als das Mittel der Auseinandersetzung sein. Es ist unerträglich, in welcher Weise versucht wird, Menschen, die sich für unsere Stadt einsetzen, mundtot zu machen und politische Agenden durch Gewalt durchzusetzen. Die SPD Berlin steht solidarisch zu ihren Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern und stellt sich Gewalt, Hass und Hetze konsequent entgegen.“

Raed Saleh, Landesvorsitzender der SPD Berlin: „Wer unsere politischen Vertreterinnen und Vertreter beleidigt oder angreift, der greift unsere gesamte Stadtgesellschaft an. Unsere Antwort darauf muss eine starke und wehrhafte Demokratie sein. Wir werden Anschläge auf Menschen, die sich für unsere Demokratie einsetzen, niemals hinnehmen. Und wir werden nicht zulassen, dass unsere Demokratie durch Einschüchterung untergraben und unsere politische Kultur durch Gewalt vergiftet wird. Demokratie wird vor Ort gelebt und wir treten für eine starke Demokratie ein.“

2022-05-17T14:38:10+02:0017.05.2022|

Europaradtour von Gaby Bischoff, SPD Europaabgeordnete

Die Berliner SPD-Europaabgeordnete Gaby Bischoff lädt ein zur ersten Europaradtour 2022, am Samstag, den 21. Mai 2022 | 10.30 bis ca. 15.30 Uhr. Die Tour steht unter dem Motto “Auf den Spuren der industriellen Entwicklung Berlins“, Treffpunkt: Deutsches Technikmuseum (Trebbiner Str. 9, 10963 Berlin)

Berlin gilt als ein riesiges Freilichtmuseum der Industriekultur. Ich möchte mit Euch und unserem Tourguide Axel von Blomberg, unsere Stadt neu entdecken. Axel von Blomberg ist Autor diverser Radreiseführer von Berlin und bietet unter anderem für den Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) und für das Berlin Zentrum Industriekultur (bzi) Fahrradtouren in und um Berlin an. Die ausgewählte Strecke “Eisenbahn und Landebahn” ist eine von ihm miterstellte Tour im Auftrage des bzi. Sie ist Teil der Europäischen Route der Industriekultur www.erih.net und wird daher von der EU co-finanziert. Die einzelnen Stationen auf dieser Route haben nicht nur lokale Bedeutung, sondern besitzen eine historische Dimension für die europäische Kultur. Mit Unterstützung von EU-Geldern werden viele von ihnen gepflegt, modernisiert und anhand lokaler Mitmach-Projekte unsere (europäische) Verantwortung veranschaulicht. Auf unserer Europaradtour wollen wir diese besonderen Berliner Orte genauer kennenlernen.

(mehr …)

2022-05-13T16:18:17+02:0013.05.2022|

Machen Sie mit beim Europa-Quiz der SPD Berlin!

Testen Sie Ihr Europawissen!

Gemeinsam mit dem Fachausschuss Europa der SPD Berlin und der SPD-Europaabgeordneten Gaby Bischoff führen wir auch in diesem Jahr wieder unser Europaquiz durch. Wenn Sie beispielsweise wissen, welches Land im 1. Halbjahr 2022 die europäische Ratspräsidentschaft inne hat, haben Sie eine der acht Fragen schon einmal beantwortet! Nehmen Sie an unserem Quiz teil und gewinne mit etwas Glück attraktive Preise!

Zum Europaquiz

2022-05-11T16:30:37+02:0011.05.2022|

Tag der Befreiung – SPD und Fraktion der SPD Marzahn-Hellersdorf gedenken

Der Kreis und die Fraktion der SPD Marzahn-Hellersdorf werden am 8. Mai – dem Tag der Befreiung Europas vom Krieg und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Stille gedenken.

Dazu werden der stellvertretende Kreisvorsitzende der SPD Marzahn-Hellersdorf und Kaulsdorfer Abgeordnete, Jan Lehmann, der Vorsitzende der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf, Günther Krug, sowie das Mitglied der SPD-Fraktion Marzahn-Hellersdorf, Wolfhart Ulbrich am Ehrendenkmal für gefallene sowjetische Soldaten in der Brodauer Straße Blumen niederlegen. Damit führen sie eine Tradition fort, die schon 1992 von der SPD Hellersdorf ins Leben gerufen wurde.

Am 8. Mai 1945 gelang es den Alliierten, Deutschland unter der Führung der Nationalsozialisten zur endgültigen Kapitulation zu zwingen. Damit wurden der beispiellosen Unterdrückung und den Gewaltverbrechen, die von Deutschland ausgingen, in Europa ein Ende gesetzt. In vielen Ländern Europas gilt der 8. Mai seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs als Tag des Sieges und der Befreiung. In Deutschland galt der 8. Mai selbst 40 Jahre später noch weitläufig als Tag der Schande und der Niederlage und somit als Tag, welcher nicht Teil einer deutschen Erinnerungskultur werden könne.

Heute ist Deutschland fester Bestandteil eines friedlichen und freien Europas. Die „Stunde Null“ dieses Europas, ist ein Geschenk derjenigen, die erfolgreich gegen den Hitlerfaschismus gekämpft und Widerstand geleistet haben. Am 8. Mai gedenken wir diesen Menschen.

Iris Spranger, Kreisvorsitzende der SPD Marzahn-Hellersdorf dazu: „Angesichts des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine ist eine Instrumentalisierung des Gedenktages zu verhindern. Gerade dieses Jahr muss am Tag der Befreiung ein würde- und respektvolles Gedenken an die im Zweiten Weltkrieg gefallenen sowjetischen Soldaten der Roten Armee gewährleistet werden – und nur das!“

2022-05-06T14:03:14+02:0006.05.2022|

SPD Marzahn-Hellersdorf – alle Vor-Ort -SPD-Abteilungen haben neue Vorstände gewählt

Alle zwei Jahre finden in der SPD Marzahn-Hellersdorf Parteiwahlen statt. Hier werden neue Vorstände in den Abteilungen, den Arbeitsgemeinschaften und dem Kreisvorstand gewählt. Die SPD Marzahn-Hellersdorf besteht aus sieben Abteilungen, die den gesamten Bezirk Marzahn-Hellersdorf abdecken.

Am Freitag, 29. April 2022, haben nun alle 7 Abteilungen die Vorstände für die Jahre 2022 – 2024 gewählt. Mit viel Engagement werden diese ehrenamtlichen Vorstände, für unsere Kiez und für Marzahn-Hellersdorf, viel erreichen. Sie wohnen in Marzahn-Hellersdorf und wollen Mitglied der SPD werden? Auf der Eingangsseite unten rechts „Jetzt Mitglied werden!“ klicken und dann sind Sie schon fast Mitglied der SPD. Sie wollen mehr Infos zu den Vor-Ort-SPD-Abteilungen, dann einfach hier klicken. Die Parteiwahlen in der SPD Marzahn-Hellersdorf werden durch die Wahl des neuen Kreisvorstandes am Freitag, 20. Mai 2022, abgeschlossen. Den Kreisvorstand werden 60 Delegierte aus den 7 Abteilungen auf einer Kreisdelegiertenversammlung wählen.

 

2022-05-02T11:26:02+02:0002.05.2022|
Nach oben