Pläne zum Ausbau der Franz-Carl-Achard-Grundschule vorgestellt

Nachdem Schulleitung und Schulgemeinschaft bereits im Sommer über die zukünftige Sanierung und den Umbau und damit die dauerhafte Erweiterung der Franz-Carl-Achard-Grundschule informiert wurden, hatte die interessierte Öffentlichkeit am Dienstagabend Gelegenheit sich in einer Videokonferenz ebenfalls dazu zu informieren. Die vollständige Sanierung und Erweiterung des Hauptgebäudes sollen 2022 starten. Die Bauzeit mit knapp drei Jahren vorgesehen. Die Sanierung inklusive neuem Anbau wird 20 Mio. Euro kosten.

Gordon Lemm, Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Jugend und Familie in Marzahn-Hellersdorf freut sich: „Vor einigen Jahren stand die Schule kurz noch vor dem Aus und sollte abgerissen werden. Nach langem Hin und Her stand dann fest, das historische Schulgebäude wird saniert und sogar ausgebaut. Die vorgestellten Entwürfe zum Erweiterungsbau haben die Schulleitung und die Schulgemeinschaft begeistert aufgenommen. Zum Glück konnte durch den Bezirk erreicht werden, dass der Ergänzungsbau bereits gebaut worden ist, so dass ein großer Teil der Schulgemeinschaft auch während der Sanierung am Standort verbleiben kann.“ (mehr …)