Die SPD Berlin hat sich durchgesetzt: 2,8 Milliarden Euro für die Renovierungen und den Neubau der Berliner Schulen; 100 Millionen davon allein in den nächsten zwei Jahren in Marzahn-Hellersdorf. Das sind direkte Investition in die Zukunft unserer Kinder und konkrete Verbesserung für den Alltag der Schülerinnen und Schüler in Marzahn-Hellersdorf.

Unser Schulstadtrat Gordon Lemm hat in Zusammenarbeit mit Norman Heise und Thomas Tursics vom Bezirkselternausschuss Marzahn-Hellersdorf eine interaktive Karte erstellt, die zeigt wann und was an welcher Schule gemacht wird. Die Karte findet sich hier:

Gordon Lemm lobt die Transparenz der Schulbauoffensive: „Seit längerer Zeit wünschen sich Schulen und Eltern einen Überblick, was in unserem Bezirk an Sanierungen und Neubauten passiert. Das ist die Art Transparenz, die insbesondere im Schulbereich notwendig ist“. Über die 100 Millionen Euro Investitionen in die Schulen sagt er: „Da weiß man, wie viel sich hier ändern wird. Und das ist auch gut so.”

Iris Spranger, MdA und Kreisvorsitzende der SPD Marzahn-Hellersdorf, betont wie wichtig es ist, dass konkrete Probleme gelöst werden: „Die Schulbauoffensive zeigt, dass die Politik sich für die Probleme vor Ort interessiert. Ich hoffe sehr, dass nun tropfende Decken und kaputte Fenster in Berlins Schulen bald Geschichte sind“.